Aufbau Konsultationszentrum Grünfeld, Rapperswil-Jona


/ Aufbau Konsultationszentrum Grünfeld, Rapperswil-Jona

Geht nicht, gibts nicht!


Durch das Gesundheitsdepartement des Kanton St. Gallen wurde am Sonntag, 22. März entschieden, dass im Kanton St. Gallen drei Test- und Konsultationszentren (Konz) zur Unterstützung der Ärzteschaft aufgebaut werden. Bereits kurz nach diesem Entscheid hat die Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth zusammen mit dem Führungsstab Speer mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen. Nach der Besichtigung mehrerer Standorte wurde entschieden, dass das Zentrum im Grünfeld in Jona aufgebaut werden soll. Durch die Grösse der Turnhalle und die Möglichkeit Bereiche abzutrennen erwies sich der Standort als optimal für die gestellten Anforderungen. Sämtliche Umbauarbeiten in der Grünfeldhalle wurden, vom 25. März bis am 31. März 2020, durch die Unterstützung der Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth ausgeführt. Dabei waren bis zu 30 Angehörige des Zivilschutzes gleichzeitig im Einsatz.


In der Turnhalle wurde ein neuer Boden verlegt und Absperrungen errichtet. Der Administrative Bereich wurde vollständig vom Patientenbereich abgetrennt. Zudem wurde durch die Spezialisten der Führungsunterstützung die gesamte Telematik- und IT-Infrastruktur installiert und konfiguriert. Am Montag 30. März wurde das Konz durch das Gesundheitsdepartement und Regierungsräten Heidi Hanselmann abgenommen. Dabei wurde der Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth für die geleistete Arbeit gedankt. Seit Dienstag, 31. März ist das Test- und Konsultationszentrum in Betrieb. Die Zivilschützer unterstützen das Konz überall dort wo es Notwendig ist. Mit diesem Einsatz bewies die Zivilschutzorganisation ZürichseeLinth, dass sie in der Lage ist kurzfristig Material und Manpower bereitzustellen, um in der Krise die geforderten Leistungen zu erbringen, um der Bevölkerung zu helfen.

zurück zur News Übersicht